Kategorien
Aktuelle Arbeiten

Texte für WMF Magazin STARK

Out now: Die dritte Ausgabe STARK, das WMF Magazin für das professionelle Kaffeegeschäft. Die Projekt-veranwortliche Agentur ideas that matter (Westside-Sign an dieser Stelle) holte mich für verschiedene Text-Dinge ins Vollautomaten-Boot. itm engagierte mich bereits im Spätwinter 2021 für eine WMF-Broschüre.

Mein Mainjob war eine Reportage über das neue WMF-Autoclean-System. Dafür ging es mit itm-Kompagnon und Magazin-Fotograf Stephen Obermaier in die WMF-Zentrale nach Geislingen, um Input vom verantwortlichen Produktmanager einzuholen.

Ein paar Tage stand ein Ausflug nach Nürnberg in die neue LogisticCity der Hoffmann Group auf dem Programm, die als Autoclean-Testanwender mit WMF kooperieren. In der superstylischen Kantine werden zwei 5000s-Modelle mit dem innovativen vollautomatischen Reinigungssystem genutzt und Erfahrungen im Live-Betrieb gesammelt (alle happy, so Kurzfazit). Gastronomieleiter Bernd Blümlein stand uns Rede und Antwort, das fränkische R rollte sehr freundlich.

Anschließend überarbeitete ich für STARK No. 3 noch zwei weitere Texte. Einmal gings um einen monströsen Backshop in Hannover (64 Meter lang!!1!1!1!), der in Abstimmung mit WMF einen Tassensensor entwickelt hat, beim zweiten Text erklärte Designerin Andrea Luft die Korrelation zwischen gutem Kaffee und dem richtigen Gefäss.

P.S.: Die Titelstory ist meinem Bestie Kai Thomas Geiger.

Kategorien
Aktuelle Arbeiten

Broschüre für WMF Professional

New Work für DIE schwäbische Großmacht im Bereich Hauswalts-, Gastronomie- und Hotelleriewaren: Die Agentur ideas that matter (Westside-Connection) hat mich ich als Texter für die WMF Professionals Porzellankollektion WMF SYNERGY und STYLE LIGHTS verpflichtet. Zum ersten Mal überhaupt bringt WMF Professionals ein Porzellan für die Gastronomie und Hotellerie.

Eine Porzellankollektion und ein Lifestyle-Sortiment für die komplette Gastronomie und Hotellerie: Bei der Entwicklung von WMF SYNERGY und WMF STLYE LIGHTS wurden die Ansprüche aktueller Restaurantkonzepte, verschiedene Anwendungsbereiche sowie heterogene Umgebungen in ihrer Gesamtheit betrachtet und in einem simulierten gastronomischen Alltag eingehend untersucht.

Für mehr Input und Backgroundwissen über die Kollektion und zu den einzelnen Produkten habe ich auch die verantwortliche Designerin Andrea Luft kennengelernt.

Zur Homepage und Broschüre

Kategorien
Aktuelle Arbeiten

20 Jahre selbstständig

Auf diesem Bild sehen sie einen ehemaligen Physikstudiumabbrecher, der am 1. April 2001 seine Selbstständigkeit aufgenommen hat und seitdem ein paar tausend DINA4-Seiten in einen sogenannten Rechner hineingehackt, auf allen wieder sogenannten (Internet)Plattformen performed (millionenfach), im Juli 2008 ein eigenes Medium namens Kessel dot TV gelauncht hat und zwischendurch noch circa 1500 Gigs geplayed hat. Danke an alle.

Kategorien
Aktuelle Arbeiten

Heller Designstudio Relaunch – Projektcases Texte

Das Stuttgarter Designstudio Heller hat die eigene Homepage neu aufgesetzt und wie schon 2016 haben mich die Heller-Brüder Christopher und Marcel für verschiedene Projektcases-Texte engagiert, darunter stunning design work für AMG, Vector oder ITS. Totally nicer Laden im Stuttgarter Westen, der geile Dinge all around the world (RIP Daft Punk) macht. Beeindruckend. Thanks for having me again.

Zu den Projektcases

Kategorien
Aktuelle Arbeiten

Kolumne für das neue SSB Magazin Das Ticket

Hatte ich schon ewig nicht mehr (seit LIFT): Eine eigene Kolumne. Die Agentur Roomservice um Anna Ross, Matthias Straub und Saeed Kakavand hat mich als Kolumnisten für das neue SSB-Magazin Das Ticket engagiert. Thanks.

Das Ticket Magazin stellt die Stuttgarter:innen in den Mittelpunkt: was sie umtreibt, bewegt und motiviert. In zahlreichen Porträts und Reportagen stellen wir große und kleine Macher:innen, interessante Persönlichkeiten und außergewöhnliche Talente vor. Menschen, die Stuttgart prägen und verändern. Frauen, Männer und junge Leute, die die Stadt lebendig, liebenswert und jeden Tag ein Stückchen besser machen.

Zweimal im Jahr soll ein Best-of der Online-Inhalte als Printmagazin erscheinen. In meiner Kolumne geht’s um aktuelle Stuttgarter Themen (z.B. der neue Marktplatz) und Zeitgeist-Phänomene (Spazierengehen!!!1!!1!!).

Kategorien
Aktuelle Arbeiten

Letter to Corona für den Hochburg Blog

Die Agentur Hochburg bat mich, einen fiktiven Brief an DIESE EINE SACHE zu verfassen, direkt und ehrlich, frei Schnauze. Da bin ich natürlich gerne am Start.

In den letzten Monaten versuchten und versuchen immer noch viele High-Performers-Coaches-Entrepreneure-Klugscheißer an dir und deinen individuellen Skills etwas Positives zu sehen, also dieser Mondkalender-Vielklang, der durch die Welt geistert: Mal runter fahren tut gut, Besinnung auf das Wesentliche, nature is healing, danach wird nichts mehr so sein wie zuvor, die Krise als Chance sehen und so weiter und so belanglos fort. Und wir lieben die Natur. Wir sind dort wirklich sehr gerne und sehr, sehr oft. Aber du bist halt wie du bist und an dir gibt‘s leider überhaupt gar keine positiven Facts. Keinen einzigen.

Kategorien
Aktuelle Arbeiten

Case Italo Disco für Designstudio Hochburg

Italo Disco-Nachbrenner: Das fürs Corporate Design verantwortliche Designstudio Hochburg hat mich gebeten, den Case für ihre Projekt-Seite zu texten. Gerne. Und immer gerne wieder.

Zum Case

Kategorien
Aktuelle Arbeiten

Social Media für StadtPalais Digital – Online für Euch

High Times im Stuttgarter StadtPalais: Nachdem Shutdown vom 13. März hat das StadtPalais ziemlich schnell reagiert (als erstes Stuttgarter Museum überhaupt) und unter dem Label “StadtPalais Digital – online für euch” ein vielseitiges Programm aus Live-Stream-Führungen, Speedruns durch die Ausstellungen, digitale Rundgänge oder Youtube-Workshops für Kinder aus dem Charlottenplatz-Boden gestemmt.

Seit Sommer 2018 bin ich für die Bespielung und Weiterentwicklung der Social Media-Kanäle (insbesondere Facebook) des StadtPalais zuständig.

Gemeinsam mit einem coolen, kreativen wie jungen Team aus der Marketing & Kommunikationsabteilung bekommen unseren Aktivitäten während der Lockdown-Phase eine noch stärkere Relevanz als je zuvor – wohlgemerkt waren dem StadtPalais-Museumsdirektor Dr. Torben Giese die Social Media-Kanäle und die Interaktion mit den Usern von Beginn an sehr wichtig. Auch deswegen lief die Transformation im März so flott.

Natürlich kann ein Stream und ein digitaler Rundgang kaum einen Museumsbesuch im Real Life ersetzen – aber mit dieser starken Teamistry lassen sich so einige Museums-Inhalte auf digitaler Ebene noch besser vermitteln.