Kategorien
Aktuelle Arbeiten

Texte für WMF Magazin STARK

Out now: Die dritte Ausgabe STARK, das WMF Magazin für das professionelle Kaffeegeschäft. Die Projekt-veranwortliche Agentur ideas that matter (Westside-Sign an dieser Stelle) holte mich für verschiedene Text-Dinge ins Vollautomaten-Boot. itm engagierte mich bereits im Spätwinter 2021 für eine WMF-Broschüre.

Mein Mainjob war eine Reportage über das neue WMF-Autoclean-System. Dafür ging es mit itm-Kompagnon und Magazin-Fotograf Stephen Obermaier in die WMF-Zentrale nach Geislingen, um Input vom verantwortlichen Produktmanager einzuholen.

Ein paar Tage stand ein Ausflug nach Nürnberg in die neue LogisticCity der Hoffmann Group auf dem Programm, die als Autoclean-Testanwender mit WMF kooperieren. In der superstylischen Kantine werden zwei 5000s-Modelle mit dem innovativen vollautomatischen Reinigungssystem genutzt und Erfahrungen im Live-Betrieb gesammelt (alle happy, so Kurzfazit). Gastronomieleiter Bernd Blümlein stand uns Rede und Antwort, das fränkische R rollte sehr freundlich.

Anschließend überarbeitete ich für STARK No. 3 noch zwei weitere Texte. Einmal gings um einen monströsen Backshop in Hannover (64 Meter lang!!1!1!1!), der in Abstimmung mit WMF einen Tassensensor entwickelt hat, beim zweiten Text erklärte Designerin Andrea Luft die Korrelation zwischen gutem Kaffee und dem richtigen Gefäss.

P.S.: Die Titelstory ist meinem Bestie Kai Thomas Geiger.

Kategorien
Aktuelle Arbeiten

Broschüre für WMF Professional

New Work für DIE schwäbische Großmacht im Bereich Hauswalts-, Gastronomie- und Hotelleriewaren: Die Agentur ideas that matter (Westside-Connection) hat mich ich als Texter für die WMF Professionals Porzellankollektion WMF SYNERGY und STYLE LIGHTS verpflichtet. Zum ersten Mal überhaupt bringt WMF Professionals ein Porzellan für die Gastronomie und Hotellerie.

Eine Porzellankollektion und ein Lifestyle-Sortiment für die komplette Gastronomie und Hotellerie: Bei der Entwicklung von WMF SYNERGY und WMF STLYE LIGHTS wurden die Ansprüche aktueller Restaurantkonzepte, verschiedene Anwendungsbereiche sowie heterogene Umgebungen in ihrer Gesamtheit betrachtet und in einem simulierten gastronomischen Alltag eingehend untersucht.

Für mehr Input und Backgroundwissen über die Kollektion und zu den einzelnen Produkten habe ich auch die verantwortliche Designerin Andrea Luft kennengelernt.

Zur Homepage und Broschüre