Kategorien
Aktuelle Arbeiten

Afrob Konzertreview für StZ

Afrob ist in den Nullerjahren, abgesehen von dem ASD-Aufbäumen 2003, durch das dunkle Tal gegangen, das die Plattenindustrie nach dem kurzem Hype der Musiklandschaft eingefräst hat und wahrscheinlich die berühmte keine Sau mehr deutschen HipHop gehört hat. Afrob ist drangeblieben, immer wieder neue Alben veröffentlicht, auch wenn das große Interesse, sagen wir, eher spärlich war, weil eben auch allgemein kein Interesse an dieser Musikgattung vorhanden war.

Zum Artikel. 

Schreibe einen Kommentar